Dr. Margaretha Stitz – Die jüdische Familie BERL aus St. Wendel

Wann:
29. März 2016 um 17:30 – 19:00
2016-03-29T17:30:00+02:00
2016-03-29T19:00:00+02:00
Wo:
Lesesaal des Landesarchivs Saarbrücken
Dudweilerstraße 1
66133 Saarbrücken
Deutschland

„Die jüdische Familie Berl aus St. Wendel“
von Dr. Margarete Stitz, St. Wendel,

am 29. März 2016 um 17.30 Uhr im Lesesaal des Landesarchivs Saarbrücken

„Nach dem St. Wendeler Kaufmann Eugen Berl (1870-1936) ist ein Preis benannt, der in St. Wendel an „Menschen mit besonderer demokratischer und toleranter Gesinnung“ verliehen wird. Berl starb in dieser Stadt 1936 als Opfer des Antisemitismus. Der Vortrag befasst sich mit seinen saarländischen Vorfahren, seinen kulturellen Verdiensten, dem Leidensweg seiner in Auschwitz ermordeten Frau Erna und dem Leben ihres gemeinsamen Sohnes Fritz, dem eine nachhaltige Aussöhnung mit seiner Geburtsstadt gelang.
Die wenigen Briefe, die Erna Berl in den Jahren 1940 bis 1942 aus dem südfranzösischen Internierungslager Gurs ihrem Sohn nach Palästina schrieb, sind einzigartige Dokumente bitterer existentieller Not. Die Referentin, Dr. Margarete Stitz, hat sie transkribiert und stellt sie auszugsweise vor.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.